Ropbachsee

Auf dem Mühlenwanderweg - Rundtour 3 - rund um Welzheim

    Startpunkt und Ziel  der Rundwanderung können beliebig von
einem der Wanderparkplätze an der Strecke festgelegt werden.
Ich habe den Wanderparkplatz am Weidenbach gewählt,
weil dann der reizvollste Abschnitt am Ende der Wanderung liegt.

Streckenlänge:      ca. 13,8 km         Gehzeit:      ca. 4 Stunden 30 min.

Aufstiegsleistung:    ca. 370 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 370 Höhenmeter

die tour:  - 06/2009 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

Die Rundtour ist auf ganzer Strecke mit dem Mühlenwanderweg 3 Zeichen des Mühlenwanderweges gut ausgeschildert. Meiner Beschreibung liegt die Begehung des Rundweges, startend am Wanderparkplatz im Weidenbachtal entgegen des Urzeigersinns, also links herum zugrunde.                       Römerkastell Welzheim









Wir gehen vom Parkplatz am Weidenbach auf dem Sträßchen leicht bergauf, am Bahnübergang über die Hauptstraße und gegenüber ostwärts weiter. Am Ropbachsee geht es rechts durch das Golfplatzgelände bergauf zum Birkachhof und weiter über den Golfplatz, dann bergab an die Hagmühle. Von der Hagmühle logo-limeswanderweg führt der Weg wieder ein Stück auf gleicher Strecke bergauf und biegt an beschilderter Abzweigung als Pfad nach rechts in den Wald hinein ab. Dieser Abschnitt ist auch Teil des Limeswanderweges, der mit dem Zeichen       markiert ist. Der Pfad verläuft entlang der einstigen Grenzbefestigung, er führt uns zum Römertürmle, den Überresten eines Römischen Wachturmes und im weiteren Verlauf kommen wir an das Welzheimer Ostkastell.          

 ⇒ Wissenswertes über den Limes und seine Bauten findet sich hier.

Der Wanderweg führt in nördliche Richtung durch das Ostkastell hindurch, entlang der Kastellstraße durch eine Wohnsiedlung und hinab an die Lein. Wir überqueren die Lein bei der Gaststätte Schützenhaus und wandern auf dem Talweg aufwärts bis zum Welzheimer Stadtteil Obermühle. Der folgende Wegabschnitt führt im Norden um Welzheim Homepage Stadt Welzheim herum. Entlang der Umgehungsstraße kommen wir am Welzheimer Wasserturm vorbei und erreichen schließlich den Wanderparkplatz an der inzwischen gefällten, 1000-jährigen "Bockseiche" im Westen der Stadt. Ab hier können wir die Wanderung auf Waldwegen fortsetzen. Der Beschilderung folgend geht es nun durch den Wald bergab nach Laufenmühle. Hier passieren wir das Erfahrungsfeld "Eins + Alles", Teil des Freizeitparkes Homepage des "Wahrnehmens". Wir folgen weiter dem Logo-Mühlenwanderweg 3 Zeichen des Mühlenwanderweges der unter dem Wieslaufviadukt hindurch, über den Wanderparkplatz Laufenmühle hinweg und gegenüber den Waldweg bergauf führt. Dann weist uns ein Schild den Weg in das Naturschutzgebiet Edenbachtal. Das wildromantische Tal des Edenbaches hat seine Ursprünglichkeit bewahrt. Sogar der selten gewordene Bach- oder Flußkrebs soll hier noch anzutreffen sein. Der teils schmale Pfad folgt dem Bachlauf aufwärts und mündet schließlich in einen Schotterweg auf dem wir die letzten 1000 m hinauf, zu unserem Ausgangspunkt am Wanderparkplatz Weidenbach gelangen.

Einkehrmöglichkeiten :   hier gehts nach oben        Gaststätte Schützenhaus Homepage im Leintal ,   Café-Restaurant Molina Homepage in Laufenmühle ,   verschiedene Gastbetriebe Info in Welzheim.