auf dem Limeswanderweg

Auf dem Limeswanderweg von Welzheim nach Murrhardt

    Startpunkt   der Fernwanderung ist am
Bahnhof  Welzheim Info    Ziel   ist der Bahnhof  in Murrhardt Info

Durch den Limesbus Süd besteht zwischen Start und Ziel eine gute Verbindung Info
Die Freizeitbusse im Schwäbisch-Fränkischen Wald verkehren an
Sonn- und Feiertagen vom 1. Mai bis zum letzten Wochenende im Oktober.

Streckenlänge:      ca. 20,0 km         Gehzeit:      ca. 6 Stunden 30 min.

Aufstiegsleistung:    ca. 330 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 540 Höhenmeter

die tour:  - 06/2014 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

Der gesamte Streckenverlauf ist mit dem Limeswanderweg Symbol des Fernwanderweges markiert.

Marktplatz Murrhardt









Gegenüber des Bahnhofs von Welzheim gehen wir entlang der Kurze Straße, vorbei am Feuersee Stadt- einwärts. An der Stadtkirche rechts vorbei und zuerst der Wilhelmstraße folgend, dann entlang der Murrhardter Straße nordwärts. Beim Kreisel am Ortsende behalten wir zunächst die Laufrichtung bei, gehen entlang der Landstraße (L1150) und achten auf die Hinweisschilder, die uns auf einem befestigten Feldweg zum Kleinkastell Rötelsee Info bzw. zu dessen restaurierten Mauerresten führt. Hier treffen wir auf die erste Wegmarkierung des Limeswanderweges. Auf dem folgenden Kilometer verläuft der Weg kerzengerade auf der ehemaligen Trasse des Limes. Seiboldsweiler lassen wir links liegen und gehen rechts hinunter an den Aichstruter Stausee, der im Sommer als Badesee genutzt wird. Am nordwest Ende des Sees schwenkt unser Weg nach Westen und führt, zwischen Pferdekoppeln hinauf nach Eckartsweiler. Noch bevor wir Eckartsweiler erreichen knickt der Limeswanderweg rechts ab. Wir durchqueren ein Waldstück und münden in einer flachen Talsenke, um den Höhenverlust am gegenüber liegenden Anstieg gleich wieder wett zu machen. Nach einer weiteren Waldpassage überquert der Limesweg die Landstraße L 1150 am Wanderparkplatz Königseiche. Auf gut einem Kilometer verläuft hier eines der besterhaltenen Teilstücke des Limes-Walls schnurgerade durch den Wald. Zwischen Spatzenhof und der Ebnisee-Kreuzung treffen wir auf die restaurierten Wachturmreste (WP 9⁄116). Der Turmrest, Info direkt neben der Landstraße L1120 markiert den mit 561 Metern höchsten Punkt am Vorderen Limes und damit einen der Hauptvermessungspunkte. An dieser Stelle findet sich auch die Nachbildung eines römischen Limes-Meilensteins. Die Route führt nun etwas abseits der Limestrasse hinunter an den Weidenhof und durch Wiesen weiter bergab, über die Brücke des Otterbaches um danach durch ein Waldgebiet zur Landstraße L1120 wieder anzusteigen. Die Landstraße wird überquert und gegenüber geht´s auf einem Waldweg auch schon wieder hinunter an die Kreisstraße (K1802). Entlang der Straße erreichen wir kurz danach den Schloßhof. Der Wanderweg verläuft durch Wiesen und entlang bestellter Felder dem Waldrand entgegen. Auf dem Giesweg geht es nun lange Zeit am Bergrücken des Gießwaldes hinunter zum Sauerhöfle und weiter talwärts. Beim Buswartehäuschen wird die noch junge Murr überquert, dann folgt ein letzter aber steiler und langer Anstieg zum Berghöfle der begleitet wird von einem schönen Ausblick auf den hinter uns liegenden Gießberg an den sich Sauerhöfle und Klettenhöfle anschmiegen. Der Anstieg ist geschafft, wenn wir rechts hinter dem Wald die Häuser von Köchersberg erblicken. Wir überqueren die weite Köchersberger Ebene an deren höchstem Punkt ein Steinkreuz und ein mittelalterlicher Bildstock sowie eine der wenigen Ruhebänke an unserem Weg befindet. Von nun an geht´s nur noch bergab, 180 Höhenmeter bewältigt der Abstiegsweg nach Murrhardt. Kurz vor der Köchersberger Straße verlassen wir den Limes Wanderweg und gehen rechts weiter, vorbei am Römersee und zuletzt entlang der Riesbergstraße zur Murrhardter Stadtmitte und schließlich an den Murrhardter Bahnhof wo Rückfahrgelegenheit mit dem Limesbus Info besteht.

Einkehrmöglichkeiten :     hier gehts nach oben        verschiedene Gastbetriebe Info in Murrhardt.