ehem. Kloster Lichtenstern

Zum ehemaligen Kloster Lichtenstern und zum Hohlenstein

    Startpunkt und Ziel  der Rundwanderung ist der Wanderparkplatz "Mühlwiesen"
an der K 2107 im Schlierbachtal - nahe des ehem. Klosters Lichtenstern Info

Streckenlänge:      ca. 11 km         Gehzeit:      ca. 3 Stunden 20 min.

Aufstiegsleistung:    ca. 400 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 400 Höhenmeter

die tour:  - 08/2012 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

Hohlenstein

















Vom Wanderparkplatz "Mühlwiesen" gehen wir vorbei am Fischweiher zurück zur Kreisstraße, überqueren diese und gehen den beschilderten Fußweg links bergauf zum ehemaligen Kloster Lichtenstern. Der Wanderweg verläuft nun an der Klostermauer entlang und trifft dann auf den SAV-Wanderweg mit dem blaues Kreuz welchem wir nach links folgen. Auf der Klostersteige geht es jetzt knapp 1 Kilometer steil bergauf. Oben, am Gewann Eselsplatz angekommen leitet uns die SAV-Markierung auf den links abgehenden Eselsweg. Der Eselsweg verläuft relativ eben am Hang entlang und mündet nach etwa 1 Kilometer in die Kreisstraße. Wir gehen nun wieder bergauf, 200 m am Fahrbahnrand der Kreisstraße entlang um dann links, auf den Reisacher Bergweg abzubiegen. Wir ändern aber gleich wieder unsere Laufrichtung indem wir rechts auf dem Grafenbergweg (weiterhin blaues Kreuz Markierung) bergauf weiterwandern. Nach ca. 600 m treffen wir auf den Sommerrainweg, hier verlassen wir die blaues Kreuz Markierung und gehen rechts, dem U-Zeichen Zeichen folgend zum Naturdenkmal Hohler Stein. Auf gleichem Weg kehren wir zum Sommerrainweg zurück und folgen diesem nach links, bis wir den rund 600 m entfernt liegenden Wander-parkplatz Enzwiese erreichen. An der Wegspinne gehen wir links, auf dem zweiten Weg weiter und folgen der Beschilderung zum Naturfreundehaus Steinknickle Naturfreundehaus Steinknickle auf dem Waldweg hinunter ins Bernbachtal. Nach 700 m geradeaus, auf dem Felsenweg gut 1 Kilometer weiter an den Forstbetriebshof Stollenhof. Auf dem Bernbachweg geht´s durch den Forstbetriebshof, dann in einer langgezogenen Rechtskehre hinauf nach Bernbach. Wir überqueren die B39 und gehen auf dem Bürgersteig rechts entlang der Straße bis zum Chauseehaus, dort biegen wir auf die Nebenstraße scharf links ab. Nach 140 m verlassen wir den Fahrweg und gehen rechts auf dem Horkenbergweg weiter. In dem wir hier dem roter Balken (HW8) folgen gelangen wir vom Horkenbergweg auf den Armenfeldweg und von diesem auf den Lustheimerwaldweg Nach ca. 400 m wendet sich der Lustheimerwaldweg nach links, wir verlassen hier den Schotterweg und gehen geradeaus, auf dem Waldpfad hinunter an die Lauter. Wir überqueren den Bach und gehen gegenüber am Waldrand entlang und zuletzt steil hinauf an die Bundesstraße. Auf der anderen Straßenseite geht es nun am Walrand entlang. Der Weg trifft nach 100 m beim Gewann Eselsplatz auf den SAV-Wanderweg mit der blaues Kreuz Markierung, auf dem wir in Richtung Löwenstein auf der Klostersteige nach Lichtenstern hinunter gehen, von hier weiter talwärts und schließlich zum Startpunkt der Wanderung am Parkplatz Mühlwiesen zurück gelangen.

Einkehrmöglichkeiten :        hier gehts nach oben       div. Gastronomiebetriebe in Löwenstein und in Wüstenrot.