Weg zum Edelmannshof

Über den Edelmannshof zur Kesselgrotte und auf den Höllenweg nach Klaffenbach

    Startpunkt der Wanderung ist am Rathaus in Schlechtbach,
Ziel ist Klaffenbach. Zwischen den beiden Orten besteht gute Busverbindung Info

Streckenlänge:      ca. 12 km         Gehzeit:      ca. 4 Stunden

Aufstiegsleistung:    ca. 320 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 280 Höhenmeter

die tour:  - 04/2009 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

Kesselgrotte

info

















Vom Rathausplatz in Schlechtbach gehen wir zunächst an der Hauptstraße entlang, über die Brücke der Wieslauf und biegen nach 50 Meter links in die Brunnenstraße ein. Diese führt uns, leicht bis mäßig ansteigend, anfangs durch Streuobstwiesen, dann durch Buchenwald hinauf. Wir passieren den Wanderparkplatz bei der Abzweigung zum Kirschenwasenhof und gehen auf dem Schotterweg, der "Hohen Straße" weiter bergan. Dem Wegverlauf stets bergauf folgend erreichen wir nach etwa 1½ Stunden Gehzeit die große waldfreie Fläche mit dem Edelmannshof.        
Unser Weg wendet sich nun südwärts hinüber an den Waldrand. An der Weggabelung gehen wir, der Beschilderung "Langenberg" folgend auf dem Forstweg bergauf bis zum Wasserturm. Dort geht es nach links auf dem Feldweg weiter, stets am Waldsaum entlang. Auf den letzten 200 m führt uns ein schmaler Waldpfad zur Straße, der wir links bergab zum Weiler Lettenstich folgen.            
Unweit unserer Wanderroute liegt die Sternwarte Welzheim, Info - Außenstelle der Sternwarte Stuttgart, die Kuppeln der Gebäude mit den Teleskopen sind schon von weitem zu sehen.                 
Nach den letzten Häusern des kleinen Ortes endet die befestigte Straße. Unser Weg mit der Markierung blaues Kreuz des Schwäbischen Albvereins setzt sich nach rechts in den Wald hineien fort. Nach einem kurzen, steilen Abstieg mündet der Naturpfad direkt in der Kesselgrotte. Auf dem Waldpfad von der Kesselgrotte ist es nur ein kurzes Stück hinab auf den Forstweg auf dem wir bergab den Wanderparkplatz Laufenmühle erreichen. Hier orientieren wir uns neu und folgen nun der rotes Kreuz Markierung, welche uns nach links entlang des Schotterweg (Richtung Rudersberg), oberhalb der Wieslauf talwärts lenkt. Nach 500 m führt rechts ein Naturpfad steil hinunter in die Wieslaufschlucht, über die Wieslauf und an die Klingenmühle. Ab- und Wiederaufstieg sind zwar etwas mühsam, ein Abstecher hinab an die malerisch gelegene Klingenmühle Info lohnt sich jedoch allemal.

Wir gehen auf dem Forstweg weiter, der erst nach links schwenkt, dann in einer Rechtskehre um eine Klinge herumführt. Kurz hinter der Kehre verlassen wir den Schotterweg und folgen der Beschilderung "Höllenrundweg". Rechts führt uns ein schmaler steiler Waldpfad in Serpentinen den Abhang bis zum Talgrund hinunter an die Wieslauf. In mäßigem auf- und ab, mal direkt am Wasser, mal oberhalb am Hang folgt der Höllenweg dem Bachlauf talabwärts. Beim Sauerhöfle erreichen wir die Landesstraße L 1080. Wir wechseln auf den Gehweg auf der gegenüber liegenden Straßenseite und kommen 800 m weiter nach Klaffenbach. Der Linienbus bringt uns zurück zu unserem Ausgangspunkt nach Schlechtbach.

Einkehrmöglichkeiten :      hier gehts nach oben          Waldgasthof Edelmannshof ,  Gasthof zur Linde in Klaffenbach.