am Warthof info

Von Nassach über den Warthof zum Kanapee
und über Kurzach zurück nach Nassach

    Startpunkt und Ziel der Rundwanderung ist der Wanderparkplatz "Altes Schulhaus"
im Spiegelberger Ortsteil Nassach Info

Streckenlänge:      ca. 10,2 km         Gehzeit:      ca. 3 Stunden 15 min.

Aufstiegsleistung:    ca. 410 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 410 Höhenmeter

die tour:  - 06/2011 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

Unsere Wanderung folgt dem, mit N3 gekennzeichneten Rundweg der Gemeinde Spiegelberg, beginnend am Wanderparkplatz "Altes Schulhaus" im Ortsteil Nassach. Vom Parkplatz am Alten Schulhaus gehen wir zurück zum Dorfbrunnen wo sich auch eine Orientierungstafel befindet. Wir gehen hier rechts ein kurzes Stück auf der Sandwaldstraße. Bei der Linkskurve biegen wir rechts in die Ortsstraße „Im Weiler“ ab und gehen am Gasthaus Löwen auf dem „Warthofweg“ links vorbei. Dieser führt uns mit dem blaues Kreuz Wegzeichen geradewegs aus dem Ort hinaus und durch Felder und Wiesen talwärts zum Waldrand. Im Wald halten wir uns rechts und kommen             
Kanapee

info info






nach kurzem, aber steilen Abstieg an die Landesstraße L1117. Nachdem wir die Straße überquert haben biegen wir links in die „Wolfsklingentalstraße“ ab, folgen bei der ersten Abzweigung der SAV-Markierung blaues Kreuz links und erreichen nach einem kurzen Anstieg das Forsthaus und die Burgruine Warthof. Eine Tafel bei der Rastanlage informiert über die Geschichte der ehemaligen Burg, Bänke laden zum Verweilen ein. Anschließend gehen wir rechts auf dem Warthofweg bergwärts weiter. An den folgenden Abzweigungen gehen wir geradeaus und so gelangen wir auf dem Winterhaldenweg zur Hohe Straße beim Parkplatz Kanapee. Dort halten wir uns rechts, folgen der Straße und der rotes Kreuz Markierung in Richtung Gronau. Wir kommen am Kanapee vorbei und verlassen die Hohe Straße nach ca. 600 m wo wir rechts in den Oberen Nassachweg mit der SAV-Markierung roter Punkt einbiegen. Nach der Gabelung, kurz vor dem Waldrand verlassen wir die SAV-Markierung und biegen links talwärts in den „Sommerbergweg“ ab. Dieser führt uns durch einen lichten Hochwald bergab. Unterwegs an einer Gabelung ist ein großer Sandstein-Findling aufgestellt. Wir bleiben auf dem „Sommerbergweg“, der nach einer Rechtsbiegung wieder leicht ansteigt und den Wald allmählich hinter sich läßt. Beim Holzschuppen des ehemaligen Sandwerks geht es links talwärts. Bald stoßen wir auf einen asphaltierten Wirtschaftsweg, dem wir links bergab nach Kurzach folgen. Beim schön gestalteten Dorfbrunnen gehen wir rechts zur Straße, überqueren diese und gehen gegenüber auf der Sonnenhalde bergwärts weiter. Nach einem steilen Anstieg verlassen wir den Weiler und biegen in den zweiten befestigten Feldweg rechts ab. Dieser führt uns geradeaus über die Felder, an der Hangkante entlang zur Straße. Der Straße folgen wir ein kurzes Stück nach rechts, biegen kurz vor dem Waldrand scharf links in den unbefestigten Waldweg („Alter Schulweg“) ab. Der Waldweg verengt sich immer mehr zu einem Pfad. Eine schmaler Holzsteg führt über die noch junge Winterlauter. Nach einem kurzen, jedoch steilen Anstieg erreichen wir die Straße, der wir links bergwärts nach Nassach, an den Ausgangspunkt der Wanderung beim am Alten Schulhaus folgen.

Einkehrmöglichkeiten :      hier gehts nach oben         Landgasthof Krone sowie Gasthof Löwen Info beide in Nassach.