auf dem Jux

Von Rudersberg zur Juxhöhle auf dem Juxkopf

    Startpunkt und Ziel der Rundwanderung ist der Parkplatz
     am Friedhof in der Herderstraße in Rudersberg Info

Streckenlänge:      ca. 5,7 km         Gehzeit:      ca. 2 Stunden

Aufstiegsleistung:    ca. 220 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 220 Höhenmeter

die tour:  - 03/2011 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

Im Norden von Rudersberg (279 m) bildet der Jux mit 496 Metern die höchste Erhebung. Die flache Anhöhe rund um den Jux wird von einer markanten, bewaldeten, aus Stubensandstein bestehenden Kuppe  überragt.

Juxhöhle info













Vom Parkplatz am Friedhof gehen wir auf der Herderstraße nordwärts bergauf und folgen dann dem Sträßchen zum Buschhöfle. Auf dem Anstiegsweg hat man einen ersten Blick über Rudersberg, ins Wieslauftal und zur gegenüber liegenden Burg Waldenstein.

Nach einer langgezogenen Linkskehre geht es auf einem Hohlweg zu einer Weggabelung etwas steiler bergan. Hier rechts auf dem Eichbergweg mit dem Zeichen blauer Punkt weiter - oder auf der steileren Abkürzung entlang des Waldtraufs wo die Aussicht über Rudersberg bis hin zum Remstal reicht.

Wenn wir die Abkürzung genommen haben treffen wir auf der Anhöhe wieder auf den Eichbergweg, dem wir auf fast ebener Strecke noch knapp einen Kilometer folgen. Dann gelangen wir auf einem Waldpfad rechts am steilen Hang hinauf an die freie Hochfläche des Jux, an dessen südlicher Böschung sich der Eingang zur Juxhöhle befindet.

Nach Umrundung des Jux geht es auf dem Juxsträßle nach rechts hinunter und am Ende des Waldes gehen wir nach rechts, oberhalb von Oberndorf entlang der Streuobstwiesen zurück nach Rudersberg.

Einkehrmöglichkeiten :      hier gehts nach oben      verschiedene Gastbetriebe Info in Rudersberg.