in der Bodenbachschlucht info info

Durch die Bodenbachschlucht und die Tobelschlucht zum Hohlen Stein

    Startpunkt und Ziel  der Rundwanderung ist der   
          Wanderparkplatz Seewiese beim Spiegelberger Teilort Vorderbüchelberg Info

Streckenlänge:      ca. 4,4 km         Gehzeit:      ca. 2 Stunden

Aufstiegsleistung:    ca. 170 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 170 Höhenmeter

die tour:  - 03/2011 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken


Leider ist der obere Teil der Bodenbachschlucht wegen eines Erdrutsches schon seit längerem nicht begehbar. Der Einstieg zur Schlucht befindet sich nun etwas weiter talwärts, etwa 15 Gehminunten vom Parkplatz entfernt.

Naturdenkmal Hohler Stein












Rundweg V2 Vom Wanderparkplatz an der Seewiese gehen wir zunächst auf dem Georg-Fahrbach-Weg mit der Albvereins Wegmarkierung roter Balken südwärts und folgen dem Verbindungssträßchen Richtung Großhöchberg. Den Abstieg (Mark.       ) in die Bodenbachschlucht finden wir dann nach etwa 250 m. Der schmale Erdpfad verläuft nun parallel zur Schlucht am Hang entlang. Am Ende der Bodenbachschlucht stoßen wir auf einen Forstweg - den Denteltalhangweg, hier mündet der Bodenbach in den Dentelbach, der weiter oben die benachbarte Tobelschlucht bildet. Wir folgen hier der Beschilderung und der SAV-Markierung roter Punkt leicht ansteigend und erreichen nach ca. 250 m einen Brunnen am Beginn der Tobelschlucht, die wir nun auf einem Waldpfad bergauf durchwandern. Schon bald stehen wir vor dem Erosions - Naturdenkmal "Hohler Stein", einer großen, eindrucksvollen Felsnische im Stubensandstein von 30 m Durchmesser am oberen Talschluss der Tobelschlucht. Ein kleiner Wasserfall stürzt 5 m tief in ein Kolkloch im Gestein.               
Rundweg G3 Vom Hohlen Stein führt ein schmaler Naturpfad über Treppen und Stege weiter hinauf, wo nicht weniger sehenswerte amphitheaterartig abschließende Felsformationen mit höhlenartigen Aus-bildungen ein beeindruckendes Szenarium im Hochwald bilden. Weiter oben erreicht man an einer Grillstelle das asphaltierte Sträßchen (K 1818), unmittelbar daneben das Naturdenkmal Alter Steinbruch mit einem kleinem Tümpel. Hier folgt man dem, mit        beschilderten Wander-weg, der durch den Hochwald hinaufführt auf die Anhöhe "Greut" (563 m ü. NN) und hier auf asphaltiertem Feldweg nordwärts zurück zum Parkplatz.


Einkehrmöglichkeiten :     hier gehts nach oben       Gasthaus Zum Goldenen Ritter Info   Gasthaus Siller Info beide in Vorderbüchelberg.