Limesstein und Römerturm am Spatzenhof zum Ebnisee

Vom Ebnisee über das Leintal zum Römerturm

    Startpunkt und Ziel der Rundwanderung    
    ist der Wanderparkplatz (Gebührenpflichtig) an der L 1120 am Ebnisee. Info


Streckenlänge:      ca. 9,2 km         Gehzeit:      ca. 2 Stunden 45 min.

Aufstiegsleistung:    ca. 210 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 210 Höhenmeter

die tour:  - 05/2015 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

am Ebnisee

















Am Wanderparkplatz überqueren wir die Landstraße und gehen auf gegenüberliegendem Waldweg bergauf. Noch bevor wir die Waldgrenze erreichen biegen wir scharf rechts auf den Hangweg ab, auf dem wir nach ca. 700 m zum Wanderparkplatz an der Königseiche kommen. Hier überqueren wir die Landstraße und gehen auf dem Limeswanderweg am Waldrand entlang. Nach Waleintritt folgen wir dem geradeaus verlaufenden Waldweg, bis wir nach ca. 750 m auf den befestigten Eulenhofweg treffen. Gegenüber des Eulenhofweges gehen wir bergab ins Leintal, nach der Überquerung des Flüsschens folgen wir dem Talweg nach links und gelangen so nach etwa 800 m an den Lein-Ursprung.

Wir gehen nun auf der Straße rechts hinauf. Nach einem kurzen Waldstück kommen wir beim Wanderparkplatz "Loipe" an die Landstraße (L 1150). Auf dem Gehweg entlang der Straße gehen wir nun links weiter und biegen kurz darauf rechts, auf den Spatzenweg mit der SAV-Markierung roter Punkt ab. Bis zu den Mauerresten eines Röm. Wachturmes sind es ungefähr 750 m. Nun folgen wir dem Limes Wanderweg Richtung Weidenhof. Die Route führt erst auf einem Waldpfad bergab, mündet dann (nach ca. 350 m) in einen Schotterweg, dem wir ca. 550 m folgen, bis uns die SAV-Markierung blaues Kreuz auf einen verwachsenen Waldweg links hinauf leitet.

Oben treffen wir auf die Landstraße (L 1120), gehen kurz nach links an der Straße entlang zur Abzweigung Höfenäckerle, queren die Straße und folgen dem Salbengehrenweg. Wir verlassen den Salbengehrenweg nach etwa 400 m, wo wir rechts haltend auf den Waldweg nach Rotenmad abbiegen. Von Rotenmad führt nun ein Naturpfad mit der SAV-Markierung roter Balken durch den Wald steil bergab und mündet nach ca. 600 m in den Salbengehrenweg. Wir folgen dem Schotterweg talwärts; vorbei am Gallenhöfle erreichen wir schließlich den Ebnisee. Auf dem Uferweg entlang des Sees kehren wir an den Ausgangspunkt der Wanderung zurück.

Einkehrmöglichkeiten :      hier gehts nach oben         Restaurant im Hotel Ebnisee Info   Rader´s Waldschenke Info am Ebnisee,   Restaurant im Naturpark Hotel Ebnisee Info