Weißhorn

Vom Jochgrimm auf die Weißhornspitze

Lage:   Weißhorn und Schwarzhorn bilden den westlichen Abschluss der Südtiroler Dolomiten.
Die beiden Kegelberge befinden sich ca. 20 km Luftlinie südöstlich von Bozen
nahe dem Lavazè Joch an der Provinzgrenze zum Trentino.

    Startpunkt und Ziel  der Wanderung ist bei den Parkplätzen       
      am Jochgrimm im Sattel zwischen Weißhorn und Schwarzhorn.

Streckenlänge:      ca. 5,4 km         Gehzeit:      ca. 3 Stunden

Aufstiegsleistung:    ca. 390 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 390 Höhenmeter

die tour:  - 07/2010 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

Die beiden Zwillingsgipfel sind durch ihre isolierte Lage weithin sichtbar. Im Pass dazwischen liegt das Skigebiet Jochgrimm. Im Westen bricht das Weißhorn kraterähnlich, 700 m tief in die Bletterbachschlucht ab, welche auch als der „Gran Cãnyon Südtirols“ bezeichnet wird.

...nicht mehr weit bis zum Gipfel









Die Wanderung beginnt im Bergsattel zwischen Weißhorn und Schwarzhorn am großen Parkplatz am Jochgrimm, der immerhin schon auf knapp 2.000 m liegt. Den Felsgipfel bereits vor Augen geht es auf dem Höhenweg mit der Markierung „H“ über die Wiesenhänge und später durch den Latschenwald dem Gipfel entgegen. An der steilen Westflanke geht es nun über Geröllhänge die auch mit größeren Brocken durchsetzt sind, dann nach rechts über Felsstufen und zuletzt einen schroffen Absatz am Südwestrücken steil hinauf.

Bei gutem Wetter besticht die Rundsicht zum Rosengarten und Latemar. Einzigartig ist auch der Blick hinunter in die Bletterbachschlucht, die der Gipfel der Weißhornspitze um 700 m überragt.

Der Rückweg führt über die Gurndinalm. Dazu steigt man erst über den letzten steilen Absatz des Aufstiegsweges hinunter und geht hier nach rechts, auf dem Weg Nº 12 entlang der südlichen Kante der Bletterbachschlucht. Man trifft nach etwa 1.000 m auf den Höhenweg mit der Markierung „H“, der kurz danach südwärts direkt an die Gurndinalm wegschwenkt. Von hier geht´s auf dem geschotterten Almenweg in ca. 20 Minuten zurück zum Jochgrimm.

Einkehrmöglichkeiten :      hier gehts nach oben         Gurndinalm ,   Gasthof am Jochgrimm.