Tablander Alm

Auf dem Meraner Höhenweg vom Giggelberg zur Tablander Alm

Lage:   Die Route verläuft auf dem Meraner Höhenweg Info an der Südflanke
des Naturparks Texelgruppe Info entlang der Nordhänge des unteren Vinschgaues.
Talorte sind Partschins Info und Rabland Info

   Startpunkt und Ziel  der Wanderung ist der große Parkplatz
an der Talstation der Texelbahn Info an der Peter Mitterhofer Straße
zwischen Partschins und Rabland.

Streckenlänge:      ca. 8,8 km         Gehzeit:      ca. 4 Stunden

Aufstiegsleistung:    ca. 450 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 920 Höhenmeter

die tour:  - 07/2012 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

Auf dem Meraner Höhenweg











Die Texelbahn bringt uns in wenigen Minuten hinauf an die Bergstation auf 1.544 m, zum Ausgangspunkt der Wanderung. Von hier steigen wir kurz bergan zum nahe gelegenen Gasthaus Giggelberg, wo wir auf den, durchgehend mit Nº 24 markierten Meraner Höhenweg treffen. Wir folgen dem Bergweg in nördliche Richtung. Über ein Wiesengelände führt der Weg bald in den Wald hinein. In leichtem Auf und Ab verläuft der Bergweg am bewaldeten Hang entlang. Immer wieder bieten sich schöne Ausblicke ins Zieltal. Nach gut 1 Stunde Gehzeit öffnet sich der Wald, die Nassereithütte kommt in Sichtweite. Wir bleiben auf dem Meraner Höhenweg, der sich hier an der Nassereithütte nach Osten wendet. Nach der Überquerung des Zielbaches steigt der Meraner Höhenweg kontinuierlich an. An exponierten Stellen geniesen wir die eindrucksvollen Ausblicke ins Zieltal. Der Bergsteig wird zunehmend steiler und führt mitunter über Steinstufen bergan. Am Holerbach steigen wir über ein breites Schuttfeld. Auf dem losen Geröll, in dem riesige Gesteinsbrocken eingelagert sind ist die notwendige Vorsicht angebracht. Noch einmal führt der Weg durch ein Waldgelände, das durch tonnenschwere Felsbrocken geprägt ist, dann münden wir fast unvermittelt auf das Wiesengelände an der Tablander Alm, die sich bei unserem letzten Besuch gerade im Neuaufbau befand.

Der Rückweg folgt zunächst dem Aufstiegsweg. Wir queren wieder die Schutthalden des Holerbaches und biegen nach einer Weile auf Weg Nº 24A links ab. In Kehren führt der steinige Waldweg steil hinunter und mündet dann auf die Bergwiesen des Steinerhofes. Von hier hat man eine erstklassige Ausssicht durch das Zieltal hinaus bis zur Töll. Wir benutzen die Höfestraße talwärts. Nach der Brücke über den Zielbach verlassen wir die Höfestraße und gehen auf Weg Nº 8B in Richtung "Wasserfall ⁄ Partschins" bergab. Viele, ... sehr viele ! Stufen führen nun hinunter zum Gasthaus Wasserfall. Der Kleinbus Info (Linie 265) bringt uns von hier zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung an der Talstation der Texelbahn.

Einkehrmöglichkeiten :      hier gehts nach oben         Gasthaus Giggelberg Info  Tablander Alm ,  Gasthof Wasserfall Info