an der Furkelhütte

Auf dem "Goldseeweg" vom Stilfser Joch zur Furkelhütte

Lage:   Die Furkelhütte (2.155 m) Info befindet sich an den
westlichen Berghängen des Trafoitales, im Nationalpark Stifser Joch Info

    Startpunkt und Ziel  der Wanderung ist der Parkplatz am Nationalparkhaus Info
in Trafoi Info kurz vor der Bushaltestelle, links an der Hauptstraße.

Von Trafoi gelangt man mit dem Bus (Linie 271) Info direkt zur Passhöhe am Stilfser Joch.

Streckenlänge:     ca. 12,7 km         Gehzeit:      ca. 4 Stunden 30 min.

Aufstiegsleistung:    ca. 115 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 1.340 Höhenmeter

die tour:  - 07/2010 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

Höhenwanderung am Südhang des Stilfser Kammes
mit einzigartigem Blick auf das ewige Eis der Gletscherwelt des majestätischen Ortlermassivs.

auf dem Goldseeweg








Von der Passhöhe am Stilfserjoch, Italiens höchstgelegenem Gebirgspass, steigen wir zunächst 87 Höhenmeter hinauf zur Dreisprachenspitze auf der die Garibaldi Hütte Info auf 2.843 m thront.        
Von nun an geht es auf dem Goldseeweg nur noch bergab, stets das Panorama des mächtigen Ortlermassivs im Blick. Nach der Umrundung der ersten Bergnase kommen wir an den, in einem Kar eingebetteten Goldsee, in dessen kristallklarem Wasser sich die Eisriesen widerspiegeln.            
Weiter abwärts führt der Goldseeweg, stets mit atemberaubender Aussicht; die höchsten Südtiroler Gipfel zum greifen nah, und nach Norden reicht der Blick bis zum Schnalser Kamm wo die markante, stark vergletscherte Weißkugelspitze mit ihren 3.739 m gut zu erkennen ist.            
Das Terrain ist jetzt zunehmend durch größere Felsbrocken geprägt. Auch ein Schneefeld muss überquert werden, aber je weiter wir absteigen umso mehr setzt sich Pflanzenbewuchs durch.            
Auf den letzten 2.000 m geht es dann auf teils abschüssigem Pfad 300 Höhenmeter hinunter an die bewirtete Furkelhütte. Wer sich den 1½-stündigen Abstieg nach Trafoi ersparen will (630 Höhenmeter),  kann bequem mit dem  Sessellift  abfahren, der direkt neben der Hütte startet.

Einkehrmöglichkeiten :      hier gehts nach oben         Furkelhütte ,
sowie verschiedene Gastbetriebe in Trafoi.