auf der Hochfläche des Ritten

Auf dem Rittner Horn - dem zentralen Aussichtsberg Südtirols

Lage:   Die Wanderung verläuft auf der, in den Sarntaler Alpen südlich gelegenen
weitläufigen Hochfläche des Ritten mit dem 2.260 m hohen
Rittner Horn, dem zentralen Aussichtsberg Südtirols.

    Startpunkt und Ziel  der Wanderung ist an der Talstation der
Rittner Horn Seilbahn wo sich ein großer Parkplatz befindet.

Die Talstation der Rittner Horn Seilbahn in Pemmern wird auch
vom Linienbus (Linie 166) Info von Klobenstein aus angefahren.

Streckenlänge:     ca. 13,4 km         Gehzeit:      ca. 4 Stunden 30 min.

Aufstiegsleistung:    ca. 415 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 950 Höhenmeter

die tour:  - 07/2012 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

bei Pemmern - Langkofel, Rosengarten und Schlern im Blick









Wer diese Wanderung unternimmt sollte sich den schönsten Urlaubstag mit möglichst klarer Sicht aussuchen, denn von keiner anderen Stelle Südtirols hat man einen so umfassenden Panoramablick wie am Rittner Horn. Kein Gipfel versperrt die Aussicht auf das 360° Panorama das sich hier oben bietet. Die Dolomiten spannen sich in einem Bogen von Nordosten aus bis in den Süden: Spektakulär der Ausblick zum Peitlerkofel über die Geißlerspitzen, die Sella, Langkofel und Plattkofel und dahinter die vergletscherte Marmolata, weiter über den Schlern und den Rosengarten zum Latemar bis hin zum Schwarz- und Weißhorn. Im Südwesten reicht der Blick zu den Gipfeln der Brentagruppe und im Westen gleiten unsere Blicke hin zum Ortler. Die Weiten der Ötztaler Alpen und die Sarntaler Alpen tun sich im Nordwesten auf und die Stubaier Alpen schließen den Rundumblick im Norden.

Mit der Rittner Horn Umlauf-Kabinenbahn schweben wir zunächst von Pemmern hinauf zur Schwarzseespitze auf 2.070 m. Wir genießen schon bei der Bergfahrt den schönen Blick in den Bozener Talkessel. Bereits an der Bergstation bieten sich die ersten faszinierenden Ausblicke auf die Bergwelt der Dolomiten. Auf breitem Almweg (Nº 19) geht es zunächst leicht abwärts dem flachen Gipfel des Rittner Horns entgegen. Das Unterhornhaus mit seiner Panoramaterrasse lädt zu einer ersten Einkehr ein. Hinter dem Unterhornhaus beginnt ein eingefasster Pflasterweg (Nº 1), auf dem wir in etwa ½ Stunde steil hinauf auf das Rittner Horn gelangen.

Der Rückweg führt uns auf Weg Nº 2 westwärts Richtung Gissmann. Über die weite Hochfläche des Ritten wandern wir, immer noch mit herrlicher Aussicht gemächlich talwärts. Bei der Gissmanner Hütte öffnet sich der Blick zum Sarntal und zu den höchsten Bergen der Sarntaler Alpen. Durch Wald geht es weiter hinunter zu dem kleinen Streuweiler Gissmann. Gleich am Anfang des Örtchens bietet sich der Roaner Hof zur Einkehr an. Auf der verkehrsfreien Zufahrtstraße wandern wir durch den Ort und im weiteren Straßenverlauf gelangen wir zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung an der Talstattion der Rittner Horn Seilbahn in Pemmern.

Einkehrmöglichkeiten :      hier gehts nach oben         Gasthaus Schwarzseespitze ,   Jausenstation Feltuner Hütte Info   Berggasthof Unterhorn Info

Rittner Horn Schutzhütte ,   Roaner Hof Gissmann ,   Berghotel Zum Zirm Pemmern Info