Taser-Schennaberg

Zur Ifinger Hütte am Schennaberg

Lage:   Die Ifingerhütte befindet sich an den Westhängen
direkt unterhalb des Ifinger Bergstockes am Schennaberg Info
der Streusiedung mit der Hauptgemeinde Schenna Info

    Startpunkt und Ziel  der Wanderung ist der große Parkplatz
an der Taser-Seilbahn Info an der Pichlerstraße in Schenna.
Der Linienbus (Linie 233) Info fährt die Taser-Seilbahn von Schenna aus an.

Streckenlänge:     ca. 7,6 km         Gehzeit:      ca. 4 Stunden

Aufstiegsleistung:    ca. 420 Höhenmeter
Abstiegsleistung:     ca. 1.050 Höhenmeter

die tour:  - 07/2012 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

Mit der Taser-Seilbahn schweben wir in wenigen Minuten hinauf zur 1.450 Meter hoch gelegenen Taser Familienalm Info am Schennaberg.

Ifingerhütte








Nach dem Aussteigen aus der Seilbahn können wir zunächst den einzigartigen Panoramablick genießen, der über das Meraner Becken weit hinein in´s Vinschgau bis zu den schneebedeckten Gipfeln des Ortlergebirges reicht. Bei der Seilbahn weißt uns ein Wegeschild mit der Markierung Nº18A den Weg zur Ifingerhütte. Wir folgen diesem steil ansteigend zum Waldrand hinauf. Auch im Wald steigt der Weg weiter steil bergan. Der dichte Nadelwald läßt nur wenige Ausblicke zu. Ein Stück des Weges verläuft auf der neu erbauten Zufahrtsstraße, die an der Talstation der Materialseilbahn der Ifingerhütte endet. Nun geht es nochmals etwas steiler bergauf. Als dann der Wald lichter wird und das mächtige Massiv des Ifinger vor uns auftaucht läßt sich die Nähe der Hütte schon erahnen. Nach wenigen Schritten steht sie dann vor uns - die Ifinger Hütte auf 1.810 m. Die Hütte mit herrlichem Blick auf den Ifinger ist hervorragend bewirtet. Der hausgemachte Speck schmeckt ausgezeichnet und die Gastfreundschaft der Wirtsfamilie lädt zum Einkehren und Verweilen ein.

Im Abstieg gehen wir ein Stück auf dem Aufstiegsweg zurück, bis wir zum Wegschild kommen, das uns die Wanderrichtung nach St. Georgen vorgibt. Steil, aber gut begehbar führt der Steig (Mark. Nº18) in Kehren durch einen lichten Zirben und Wacholderwald hinunter. Nach etwa 30 Minuten kommen wir auf eine große Wiesenfläche, wo sich ein grandioser Panoramablick auftut. Am Wetterkreuz vorbei geht´s hinunter an den Eggerhof. Beim Hof gehen wir rechts entlang der Hofzufahrt, dann gabeln sich die Wege, wir folgen dem Hinweis "Schnugger" und gehen rechts den Waldabhang hinunter. Nach dem Waldaustritt gehen wir über Bergwiesen hinunter zum Schnugger Hof. Wir folgen nun dem Weg Nº20 entsprechend der Beschilderung am Schnuggerhof in Richtung Talstation Taser. Der Weg führt an einem Wiesenhang entlang, dann auf steinigem Weg durch einen Nadelwald steil hinunter. Wir kommen an eine Teerstraße, dieser folgt der Wanderweg nun weiter talwärts, vorbei an der Holzner Säge zum Berggasthaus Jägerrast wo sich eine letzte Einkehrmöglichkeit anbietet. Auf dem Ratscheidweg erreichen wir nun die Talstation der Taser Seilbahn und damit den Ausgangspunkt der Wanderung nach etwa 40 Minuten.                    

Einkehrmöglichkeiten :    hier gehts nach oben       Gasthof Taser Info IfingerhütteEggerhof Info SchnuggerhofGasthaus JägerrastRestaurant CaféPichler