Faltschnalalm

Auf dem Pfelderer Panoramaweg
von der Grünbodenhütte zur Faltschnalalm und ins Lazinser Tal

Lage:   Die Wanderroute verläuft entlang der süd-ostseitigen Berghänge
des Pfelderer bzw. Lazinser Tales im Naturpark Texelgruppe. Info

    Startpunkt und Ziel  der Wanderung ist der große Parkplatz an der Talstation des Grüboden-Express Info am Ortseingang von Pfelders. Info

Auch Linienbusse (Linie 240) Info fahren den Ort von Meran
bzw. von Sankt Leonhard aus an.

Streckenlänge:      ca. 7 km         Gehzeit:      ca. 2 Stunden 30 min.

Aufstiegsleistung:    ca. 145 Höhenmeter
Abstiegsleistung:   ca. 545 Höhenmeter

die tour:  - 07/2012 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

Grünboden-Express









Von der Grünbodenhütte, zu der uns der Grünboden-Express in nur wenigen Minuten bringt, geht es anfangs auf breitem Almenweg südwärts bergan. Der Weg schwenkt nach ca. 200 m nach Westen und setzt sich als Bergpfad fort, der den felsdurchsetzten Bergrücken unter mäßigem auf- und ab quert. Teilweise ist der Pfad mit Steinplatten ausgelegt. Die Umgebung wird geprägt von Zwergsträuchern und vielen Alpenrosen. Aussichtsreiche Stellen gibt es zur Genüge, wo man den Talblick und das Panorama der gegenüber liegenden Talseite mit ihren Dreitausendern genießen kann.

Nach gut einer halben Stunde geht es nun teils steil in Serpentinen hinunter zur Faltschnalalm. Wir überqueren den Faltschnalbach und gehen auf dem Pfelderer Panoramaweg weiter, dieser führt nun durch einen schönen Lärchen und Zirbenwald hinunter an den Lazinserhof.

Lohnenswertes Ziel ist auch die Lazinser Alm die man vom Lazinser Hof  Tal- aufwärts in etwa 30 bis 45 Gehminuten erreicht. Zurück nach Pfelders gelangt man entweder auf dem Forstweg in etwa 50 Minuten - oder man benutzt den Meraner Höhenweg Info auf dem man etwa 1 Stunde benötigt.

Einkehrmöglichkeiten :       hier gehts nach oben          Grünbodenhütte ,  Faltschnal Alm ,
Lazinser Hof   sowie verschiedene Gastbetriebe Info in Pfelders.