Algunder Waalweg

Auf dem Algunder Waalweg von Plars nach Gratsch

Lage:  Der Algunder Waalweg durchquert die von exotischen Bäumen, Ziergewächsen,
Weinbergen und Obstgütern geprägten Hänge im Norden von Algund Info zwischen dem
Töllgraben bei Plars Info und dem Sägenbühl bei Gratsch Info oberhalb der Kurstadt Meran Info

    Startpunkt und Ziel  der Wanderung ist der große Parkplatz
an der Straße Algund / Töll unterhalb von Plars.
Will man den Ausgangspunkt der Wanderung mit dem Linienbus Info erreichen,
so fährt man mit der Linie 213 von Meran bzw. von Algund bis zur Töll
und folgt der Beschilderung Algunder Waalweg (ca. 500 m).

Angaben für Hin- und Rückweg
Streckenlänge:    ca. 9 km         Gehzeit:    ca. 2 Stunden 45 min.

Aufstiegsleistung:  ca. 220 Höhenmeter
Abstiegsleistung:   ca. 220 Höhenmeter

die tour:  - 07/2012 -   ⇒ Tourenkarte zum drucken

auf dem Algunder Waalweg

info info






Wollte man die Begehung des Algunder Waalweges zu einer Rundwanderung gestalten, müsste man für Zugang und Rückkehr längere Straßenmärsche in Kauf nehmen, weshalb ich empfehle, am Ende des Waalweges wieder auf diesem zurückzuwandern. Praktischerweise empfiehlt sich, die Wanderung von West nach Ost zu unternehmen, weil am Start bei Plars ein großer Wanderparkplatz zur Verfügung steht, während man an dessen anderem Ende in Gratsch kaum Parkmöglichkeiten vorfindet.

Wegverlauf :     Unterhalb des Parkplatzes ist die Beschilderung am Beginn des Waalweges kaum zu übersehen. Der Waal selbst beginnt nach Querung der Straße nach Oberplars. Das beruhigende Plätschern wird uns eine ganze Weile begleiten. Bei Oberplars führt der Waalweg durch Obstanlagen, einige Minuten später sehen wir auf Schloss Plars hinunter, dann geht es durch Weinberge weiter. Talwärts blickt man nach Algund und Forst hinunter. Inmitten der Weinberge liegt das alte Dorf von Algund-Mühlbach an dem der Waalweg direkt vorbei führt. Mit Schloss Tirol im Blickfeld geht es durch die Weinberge weiter in Richtung Gratsch wo der Bewässerungswaal bei der Hängebrücke endet.

Rückkehr auf dem selben Weg.

Einkehrmöglichkeiten :        hier gehts nach oben        Leiter am Waal   Info